berlin retrospective: work edition

Storage_binders
I’ve worked with and for some really crazy people since I’ve been in Berlin. I’m sure some of these people could be diagnosed as borderline psychotic.

I saved two e-mails which exemplify a traditional German trait, the need to lüften (i.e. let freezing cold air into a perfectly temperate room every 5 minutes), and general office insanity.

Betreff:
Bürolüftung

Ich schlage vor, dass wir alle 2
Stunden für 5 min. unser gesamtes Büro Lüften, d.h. nicht nur ein Fenster
sondern so viele wie möglich öffnen und zwar zu den folgenden Zeiten:

08:00

10:00

12:00

14:00

//–>
16:00

18:00

Falls es jemanden zu kalt ist oder
zieht kann in dieser Zeit eine kleine Pause einlegen oder Kaffe/Tee holen gehen.

Gibt es irgendwelche Einwende?

Grüße,

Hildegard*

Betreff: verwestes Fleisch

Liebe Kollegen,

obwohl ich, nachdem ich alleine war, zum Dauerlüften
übergegangen bin, blieb ein penetranter süßlicher Geruch im Büro. Nach einigem
Suchen konnte ich schließlich eine kleine weiße Plastiktüte neben Burkhards* Schreibtisch
ausmachen, die bereits stark verwestes Fleisch enthielt.

Wer auch immer dieses biologische Experiment durchführte sei
über das Ergebnis informiert: Ja es hat wieder angefangen zu leben! Ich hoffe
dass die Versuchsreihe damit abgeschlossen ist.

Gruß

Uwe*

*names have been changed to protect myself from former officemates I may happen to see around the neighborhood

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: